10. Woche – 10. November 2012

Wilde Sambasessions in dunklen Strassen, heruntergekommene Favelas, leckere Caipirinhas am Ipanemabeach, knackige Riogirls mit knappen Bikinis und athletische braungebrannte Jungs in knappen Shorts, heiße tropische Nächte, viel Sonnenschein, Zuckerhut und Christostatue… und… und… und… so stellen wir uns Rio vor!

Unsere Erwartungen sind besonders nach den letzten Regentagen umso höher und so reisen wir heute in grosser Vorfreude an einem regnerischen und relativ kühlen Samstag morgen von FLORIANOPOLIS nach RIO DE JANEIRO!

Mit dem Flieger sind wir nach nur knapp zwei Stunden in Rio gelandet. Der Himmel über Rio präsentiert sich uns in den schönsten Grautönen
und öffnet zu allem Überfluss auch noch zur Begrüßung seine Schleusen!

Der Transfer zum Hostel “CASA 579″ funktioniert einwandfrei. Während der Fahrt ist durch die nahezu vollständig abgedunkelten Scheiben und wegen dem Regen kaum was von der Stadt zu sehen.

Unser Hostel befindet sich in Santa Teresa, auf einem der zahlreichen Hügel und Berge, wo sich die Stadt immer weiter ausbreitet. Die Favelas sind fast überall auf den grünen Hügeln und Hängen zu sehen. Unser Hostel befindet sich in unmittelbarer Nähe einer Favela, die auf ihre ganz eigene Art irgendwie bezaubernd und faszinierend ist. Die Blech- und Holzhütten stehen wie kleine bunte Streichholzschachteln Kreuz und quer auf den steilen Hängen. Wir hören von dort die Laute Musik und sehen permanent das blinkende Rotlicht der Polizeiautos in den Strassen der Favelas.

20121114-102717.jpg

Der Regen lässt immer mehr nach und die Sonne schickt uns nun die ersten Strahlen zu, die sich jedoch noch mühsam durch den grauen Himmel quälen müssen.
Plötzlich reisst die Wolkendecke auf und die Sonne lässt Rio de Janeiro wie eine Königin glänzen!

Unsere Sicht von der Dachterasse ist fantastisch: Unter uns die Hochhäuser der City, vor uns zahlreiche Hügel, die vom Regenwald bedeckt sind und über uns die berühmte 38 m hohe Christus Statue, die vom 710m hohen Corcovado Berg über Rio wacht!

City of God – wir sind von der atemberaubenden Schönheit dieser Stadt bezaubert!

20121114-102931.jpg

20121114-103013.jpg
Ein winziges Äffchen schaut uns neugierig durch das offene Küchenfenster an.

20121114-103104.jpg
Blick von unserem Fenster und Dachterasse

20121114-103208.jpg
Favela bei Nacht

20121114-103336.jpg